Künstlerin

Kontakt: post@theresaschnell.de

seit 2017 Cusanus Hochschule, Masterstudium Ökonomie und Gesellschaftsgestaltung
2011-2017 Hochschule für Bildende Künste Dresden, Fachklasse Ulrike Grossarth
2013-2017 Technische Universität Dresden, Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften
2015 Royal Academy of Art Kopenhagen, Fachklasse Nils Norman
2009/10 Freiwilliges soziales Jahr, Santa Cruz (Bolivien)
2009 Abitur

Ausstellungen (Auswahl)

2019
Die Veröffentlichung des Indigoblaus/publishing indigoblue (Einzelausstellung: Stadtmuseum, Pulsnitz)
2018
Counting Sleep (Gruppenausstellung: Zönotéka, Berlin)
PATCHWORK (Textile-Pavillon Moeller, Köln)
2017
Lilac Pop (featured by Die Blaue Distanz, Dresden)
Diplom (Hochschule für Bildende Künste, Dresden)
THE PATTERN SHOW, patterned collective + pattern//select (Handstand und Moral, Leipzig)
PRO oder KONTRA (Halle an der Saale)
Walks – Grüße aus Dresden (Dresden)
Konferenz STREIK/ARBEIT (HfBK Dresden)
Grenzgängerin (Grenzübergreifendes Zeitungsprojekt, Dresden/Wroclaw)
2015
Rauch, der durch Wände geht (Dresden)
Performing the Black Mountain Archive (Hamburger Bahnhof, Berlin)
2013
Rubbing Against Architecture (Sommerschule Blau Verteilender GfLK/Halle Süd, Bad Tölz)

Projekte & Vorträge
2019
Die Veröffentlichung des Indigoblaus (Projektkonzeption und -realisation)
Blau Verteilen (Podiumsdiskussion, Stadtmuseum Pulsnitz)
2018
blaufärben (lecture performance & Künstlerinnengespräch auf der Herbstakademie der Cusanus Hochschule, Bernkastel-Kues)
Wie viel Geld braucht die Kunst? (Vortrag und Diskussion, Speyer)
2017
Käthe Kollwitz, Künstlerin (Konzept und Moderation eines Podiums- und Publikumsgespräch in Zusammenarbeit mit Franziska Goralski für das Herbert-Wehnerwerk im Kupferstichkabinett, Dresden)
mustern (workshop zusammen mit Anna Schapiro & der Blaufärberei Thieme for Kunsthaus Dresden)
(politisch) Sprechen für Künstlerinnen mit Jella Jost (Entwicklung und Koordination gemeinsam mit Franziska Goralski in Kooperation mit dem Herbert-Wehnerwerk, Dresden)
lost Places/placed Histories (Konzeption und Umsetzung des dreiteiliges Reise- Recherche und Ausstellungsprojekt in Zusammenarbeit mit mit dem Institut für sächsische Kulturgeschichte (ISGV) und der Brücke/Most-Stiftung Dresden)
Befremdung üben (Vortrag im Rahmen des Symposiums „Grenzen inszenieren – (De-)Konstruk­tionen in Wissenschaft und Kunst“ des ISGV, Festspielhaus Hellerau, Dresden)
2016
Die Allegorie der Freiheit (4-tägiger Workshop, Herbstakademie an der Cusanus Hochschule, Bernkastel-Kues)
blaufärben (lecture performance, Mittelherwigsdorf)

Kollaborationen

seit 2018
Anne de Walmont, Benjamin Thomas
seit 2016
patterned collective (with Lilli Döscher, Irène Mélix und Anne Reiter)
Blaudruckerei Thieme (Cordula Reppe)
seit 2015
Studium des Talmuds bei Marion Kahnemann (zusammen mit Prof.in Ulrike Grossarth, Lilli Döscher, Franziska Goralski, Peter Krüger, Sophie Lindner, Irène Mélix, Anne Reiter, Jakoba Schönbrodt-Rühl, Benjamin Thomas, Martin Wiesinger)
team2 (mit Irène Mélix)